Wer ist diese „Frau der Meere“?

THALGO ist aus den Ozeanen entstanden. Deshalb war es für uns ganz natürlich, uns vor 5 Jahren an die Seite von Aurore ASSO zu stellen, der dreifachen französischen Meisterin im Apnoe-Tauchen.
„Nach einer Ausbildung in Agronomie, die mir die Natur nahe brachte, erlernte ich den Beruf des Parfümeurs und arbeitete 4 Jahre lang in der Parfümindustrie. Von der olfaktorischen Welt in die audiovisuelle Welt war es dann nur noch ein kleiner Schritt. Heute drehe ich Dokumentarfilme und verfolge ein Ideal: unser Bewusstsein für ökologische Probleme zu schärfen..
Parallel zu meinem Berufsleben habe ich mir immer schon meine Leidenschaft für Entdeckungsreisen, ein Leben woanders, bewahrt.
Mit dem Freitauchen begann ich im Alter von acht Jahren in Griechenland. Ich tauchte nach Schätzen wie Amphorenhälsen, Seeohr-Muscheln, Seeigel. Und dann erlebte ich den Hype und die Entwicklung dieses Sports, der heute ein Profi-Niveau erreicht.
Über den Extremsport hinaus taucht man beim Apnoetauchen wirklich in das Meeresmilieu hinein, man empfindet die Ur-Begeisterung und steht mit den Ozeanen in vollkommenem Einklang. Dieser Sport appelliert nur an die menschliche Kraft und stellt uns mit den Ozeanen auf eine Ebene.

 

 

 

 

 

 

Wie ergab sich die Partnerschaft mit THALGO?

Die Partnerschaft zwischen THALGO und Aurore Asso entstand durch das Zusammentreffen gemeinsamer Ziele.

Das Streben nach dem Wohlgefühl im Wasser

Die Suche nach dem Wohlgefühl im Wasser, nach Entspannung, ganzheitlichem Wohlbefindens, Vitalität ist es, was Aurore zu ihren Tauchgängen inspiriert. Und auch wir legen großen Wert darauf, diese Annehmlichkeiten in unseren Produkten zu konzentrieren, damit das Meer jeden Tag und überall auf der Welt an Ihrer Seite steht.

Der Schutz der Meere

Hinsichtlich Umweltschutz tragen wir die gleichen Sorgen.

 

 

 

 

 

 

„Kein Leben ohne Wasser. Wasser ist die Farbe unseres Planeten, unser matrizielles Element. Seit mehreren Jahren setze ich mich für den Schutz unserer lebenswichtigen Ressource ein. Im Oktober 2009 beteiligte ich mich an der Kampagne der Fondation Antinea auf dem Schiff „Fleur de Passion“ für den Erhalt der marinen Schutzzonen im Mittelmeer. Heute möchte ich meine sportlichen Leistungen und meinen Ruf als Athletin in den Dienst eines militanten Abenteuers stellen. Mein Projekt Les 7 Merveilles du Monde (die 7 aquatischen Weltwunder) ist eine Reihe von symbolischen Tauchgängen in der ganzen Welt. Im Freitauchen, unter vollkommener Achtung der Natur, werde ich Meer- und Seenlandschaften vorstellen, die wegen ihrer Reinheit und Schutzbedürftigkeit ausgewählt wurden. Ziel dieses Projektes ist es, in einer Reihe von Dokumentarfilmen die schönsten Unterwasserbilder dieses Naturerbes zu liefern, das dringend zu schützen ist.“
Aurore ist in Vereinigungen für den Schutz der Meere engagiert und betreibt Sensibilisierungsprojekte über die Verletzlichkeit unserer marinen Reichtümer.

Die phantastische Kraft des Meeres

Apnoe-Tauchen setzt eine intensive körperliche und mentale Vorbereitung voraus und erfordert unbedingt eine Regenerierungs- und Entspannungsphase für die Muskeln.
Aurore ist von der Kraft des Meeres überzeugt und greift zur Vorbereitung ihrer Tauchgänge wie zur Erholung danach täglich auf die wohltuenden THALGO Pflegebehandlungen und Produkte aus dem Meer zurück.
Sie ist den ständigen Angriffen des Windes, der Sonne und der Austrocknung ausgesetzt und verwendet die THALGO-Produkte täglich, um sich zu schützen und ihre Haut zu stärken und zu nähren.

Ein permanentes Streben nach Leistung

 

 

 

 

 

 

Aurore und ihr Partner THALGO teilen die gleiche Liebe nach Leistung. Aurore auf sportlicher Ebene, um bei jedem Tauchgang über sich hinauszuwachsen und THALGO, um die Schönheit der Frauen zu maximieren.
„Um seine Leistungen zu verbessern, muss man beim Apnoe-Tauchen in großer Tiefe ein Gleichgewicht finden zwischen der mentalen Kraft und dem Loslassen. Die mentale Kraft entspringt aus Leistung, Teamgeist, Entschlossenheit, Stärke und Durchsetzungsvermögen, um das Ziel zu erreichen. Die Werte des Unternehmens stehen dem sehr nahe. Das Loslassen ist unmittelbar an erforderliches Selbstvertrauen gekoppelt und für die Reaktionsfähigkeit gegenüber einem Problem und der Stressbewältigung unerlässlich. Ob unter Wasser oder in einem Unternehmen, es geht immer darum, gemeinsam weiter zu kommen.“